Klimafreundliche Abfallwirtschaft in Russland

Newsletter abonnieren Alle Nachrichten

Studie der Klimaschutzpotenziale der Abfallwirtschaft in der Russischen Föderation wurde von den Experten des deutsch-russischen GIZ- Projekts „Klimafreundliche Abfallwirtschaft in Russland“ erarbeitet.

Besonderes Augenmerk wird auf die Abfallarten gelegt, die die Ursachen für wichtigsten Treibhausgasquellen sind.
Die Studie stellt einen allgemeinen Überblick über die Quellen und Ausmaß der anthropogenen Treibhausgasemissionen aus der Abfallwirtschaft vor, präsentiert das Minderungspotenzial der Abfallwirtschaft. Ein anderes wichtiges Thema der Studie ist die Harmonisierung der Klimaschutz- und abfallwirtschaftlichen Ziele als Grundlage für sektorale Klimapolitik und als Teil einer langfristigen Strategie für eine kohlenstoffarme Entwicklung in Russland. 

Autoren*innen:
Irina Govor, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut des globalen Klimas und Ökologie, Russische Akademie der Wissenschaften.
Mikhail Gitarskij, Professor, Staatliche Universität Dubna.

Rezensenten*innen:
Irina Tikhonova, Dozentin, Chemisch-Technische Dmitri-Mendelejew-Universität von Russland.
Mikhail Begak, führender Forscher, St. Petersburger Institut für Informatik und Automatisierung, Russische Akademie der Wissenschaften.

Die Studie ist in „Informationsmaterialien“ verfügbar.

Datum:
2020-09-18